Plasma beschichtung

Unter Plasmabeschichtung bezeichnet man zusammenfassend alle plasmagestützten Produktionsverfahren, bei denen Werkstücke aller Art mit dünnen Schichten aus unterschiedlicher Materialien überzogen werden. Dazu zählen: plasmagestützte physikalische Gasphasenabscheidungsverfahren ( Plasma-PVD), wie das . Spritzverfahren zur Oberflächenbearbeitung. Plasmapolymerisation in unterschiedlichsten Anwendungen.

Wie funktioniert die Plasmabeschichtung von Rhenotherm?

Was ist Plasma überhaupt und wofür wird es gebraucht? Dazu werden gasförmige und flüssige Ausgangsstoffe in die Vakuumkammer zugeführt. Im Plasma vernetzen sich die Ausgangsstoffe, meistens kurzkettige Monomere, zu langkettigen Polymeren. Die Auswahl der Ausgangsstoffe . Damit wird das Monomer mittels Plasma auf der Oberfläche fokussiert und . Die Haftung der Schichten auf der Oberfläche ist sehr gut.

Meyer Burger bietet Know-how und Prozesse für eine Vielzahl von Vakuum- Prozesstechnologien.

In den Verfahren wie bspw. Ionenätzen (RIE) können beste Werte für . Weiche Werkstoffe gleiten nicht gut aufeinander. Solange nur die Kolben aus einer Aluminiumlegierung gefertigt wurden, gab es in Grauguss-Zylinderblöcken keine Probleme, nachdem man für die unterschiedliche Wärmeausdehnung eine Lösung gefunden hatte. Hier entstanden nach Honen und Ziehschleifen auch noch . Unsere Artikel zum Thema Plasmabeschichtung.

Die Niederdruck-Plasmatechnologie ist ein Verfahren, mit dem spezielle funktionelle Gruppen auf Oberflächen abgeschieden werden können. Zur kostengünstigen Abscheidung von. Schichten mit hoher Qualität sind insbeson- dere Plasmaverfahren geeignet. Plasma – verfahren bei Atmosphärendruck (AD) kommen dabei ohne Vakuum-Ausrüstung aus und sind daher speziell für Inline-.

Anwendungen auch in bereits bestehenden. Prozessketten und den . Beschichten mit Niederdruck- Plasma. PET-Flaschen sind heute die gängige Verpackung für eine Vielzahl von Produkten. Fruchtsaft, Bier, Wein oder Ketchup zusätzlich eine Barriere.

Grundlagen der Plasmabehandlung und – beschichtung.

Besonders bei feinen Strukturen und Durchbrüchen ist ein deutlich besseres Auslöseverhalten feststellbar. Eine messbar konstantere Performance der Schablone zeichnet sich ab. Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr! Die Plasmabeschichtung bietet viele Vorteile – vom Verschleißschutz bis zur Veredelung. Der Kern des Prozesses ist die gezielte Pulver- und Precursoreinspeisung in den bis mehrere 10.

Grad heißen Plasmastrahl.