Kaltes plasma

Aus der Nasa-Forschung jetzt für Sie zu haben“ – das klingt nach abgenutzter Werbe-Floskel. Das kalte Plasma kann nun wirklich als Entdeckung aus der Raumfahrt eine Karriere als Multitalent hinlegen. Plasmagestützte Wundheilung auf Basis von Kaltplasma mit Körpertemperatur.

Somit kann das medizinische elektrische Gerät als zugelassenes Plasma- Medizinprodukt in Verkehr gebracht werden. Der Einsatz am Menschen ist in allen Arztpraxen durch jede medizinische Fachkraft möglich.

Nichtthermische Plasmen (häufig NTP abgekürzt), auch Nichtgleichgewichtsplasmen sind Plasmen, die sich nicht im thermischen Gleichgewicht befinden, in denen sich also z. Temperaturen der enthaltenen Teilchensorten (Neutralteilchen, Ionen, Elektronen) signifikant unterscheiden. Seit Kurzem setzt die Medizin ionisiertes Gas ein, sogenanntes kaltes Plasma. Tumorzellen sterben offenbar beim Kontakt damit rasch ab, während gesunde Zellen intakt bleiben.

Doch wie viel taugen sie wirklich? Die bdw-Analyse gibt Antworten. Die Behandlung von schlecht heilenden Wunden ist überaus schwierig.

Ein Team von Forschern der Fraunhofer Gesellschaft und der Uniklinik in Göttingen haben nun in mehrjähriger Arbeit ein Gerät namens Plasmaderm entwickelt. Die Eigenschaften, die kaltes Plasma für die Medizin interessant machen, wurden in den letzten Jahren intensiv erforscht. Es erzeugt ein kaltes Plasma direkt auf der Haut des Patienten und . Eines der Zentren ist Greifswal wo neben dem Max-Planck-Institut für Plasmaphysik das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. INP Greifswald) angesiedelt ist, . Seit den 90er Jahren kann man kaltes Plasma erzeugen.

Mediziner setzen dieses elektrisch leitende Gas seit kurzem erfolgreich bei der Wundbehandlung ein. Unangenehme Gerüche in Restaurants und Imbissbuden, in denen viel frittiert wir gehören dank ESA- geförderter Experimente auf der Internationalen Raumstation, ISS, bald der Vergangenheit an. Kaltes Plasma – frische Pommes. Beim Frittieren in heißem Fett oder Öl, beispielsweise von Pommes . In der Natur (Sterne, Blitz) ist Plasma mit sehr hohen Temperaturen verbunden.

Hohe Temperaturen entstehen durch den Stromfluss auch bei der Plasmaerzeugung durch Gasentladung. Wenn ein Gas durch elektromagnetische HF-Felder ionisiert wir dann bleibt das Plasma kalt oder nur gering erwärmt. Hilfe das Wachstum von. Mix niedriger Energie aus ionisierten.

Molekülen, Elektronen und Staubparti- kel.

Die Ionen bilden sozusagen das Salz in der Suppe: Verlieren Gasmoleküle eini- ge ihrer Elektronen, wirken diese Ionen durch ihre elektrischen . Dabei bezeichnet physikalisches Plasma einen angeregten Gaszustand , oft als vierter Aggregatzustand (neben fest, flüssig und gasförmig) beschrieben. Die Kombination der verschiedenen Wirkprinzipien des Plasmas hat eine stark . Der frisch ernannte Lehrstuhlinhaber heißt Professor Dr. Thomas von Woedtke und ist Pharmazeut. Die PZ sprach mit ihm über das ungewöhnliche, junge Forschungsgebiet und . Eine Forschergruppe aus Greifswald hat daraus eine innovative Wundauflage entwickelt.

Dafür wurde sie jetzt mit dem Public Value Award geehrt. Im Zentrum von Sternen findet man Plasmen häufig – auf der Erde kommen die elektrisch geladenen Gasgemische nur selten vor, zum Beispiel . Das medizinische Plasma , nicht zu verwechseln mit dem Ozon in unserer Stratosphäre, wird direkt am Krankheitsherd angesetzt und tötet dort die Keime ab. Das geschieht weitgehend schmerzfrei und innerhalb von Sekunden. Auf die Einnahme von Antibiotika kann gegebenenfalls unter ärztlicher Kontrolle verzichtet .