Chemisch nickel

Sie wird als Verschleiß- oder Korrosionsschutz in der Regel auf metallische Werkstoffe abgeschieden. Oberflächen, die autokatalytisch, d. Dieser Belag setzt sich aus. Hierdurch erhält man beim chemisch Vernickeln eine konturentreu Beschichtungen, deren . Nickel beschichtet werden.

Anders als beim klassischen Galvanisieren erfolgt der Schichtaufbau sehr . Für diesen Vorgang wird das Werkstück in eine wässrige Prozesslösung mit einem definierten Gehalt an . Der Elektrolyt kann beim Vernickeln unterschiedlich zusammengesetzt sein und eine Temperatur zwischen und °C haben. Sie zeichnen sich durch eine konturengenaue Schichtabscheidung auch auf kompliziert geformten Werkstücken aus. Daher können auch Vertiefungen, Hohlräume oder Rohre . Blei- und cadmium-freie Verfahren mit . Mit diesem Verfahren lassen sich Stahl, Legierungen, Buntmetalle und Aluminium bei jeweils entsprechender Vorbehandlung hochwertig beschichten.

Produkt, GA, Einsatzgebiet. Deshalb ist die messtechnische Erfassung des P-Gehaltes seit Beginn der technischen . Außerdem wird beim chemischen . Das stromlose, chemische Vernickeln zählt zu den Reduktionsverfahren. Schichtdicken von 2-3μ und bis zu 50μ sind üblich. Aber auch Dickbeschichtungen von 200μ und mehr sind möglich. Für eine gute Schichthaftung müssen die . Dank dieser perfekt mattschwarzen Schicht ohne Irisierung in Kombination mit einer . Der optimale Schutz gegen Verschleiß und Korrosion – Qualität ist kein Zufall!

Abscheidungsprinzip beruht auf . Die verkupferten Bauteilkontakte und -Löcher wurden von der Lötstoppmaske ausgespart. Sie findet Anwendung in der Leiterplattenfertigung und dient dem Schutz des Kupfers vor Oxidation und gewährleistet die Lötfähigkeit. Bei diesem Verfahren wird auf die für die Endoberfläche vorgesehenen Flächen . Das chemische Vernickeln ist eine der am weitesten verbreiteten Verfahren der Galvanotechnik.

Es bietet außergewöhnliche Vorteile gegenüber den klassischen galvanischen Verfahren bei gleichzeitig überschaubarem Kostenaufwand.

Die Niederschläge sind frei von Blei oder Cadmium und somit RoHS-konform. Gleichmäßiger Schichtaufbau auch in Bohrungen und Sacklöchern, ansprechende Optik, hohe Korrosionsbeständigkeiten . Wirkungsmechanismen von Stabilisatoren in. Im Gegensatz zur elektrolytischen Vernicklung werden bei der chemischen Vernicklung die Überzüge am vernickelten Teil gleichmäsig abgeschieden.

Daher eignet sich dieses Beschichtungsverfahren auch bestens für kompliziert . Durch mittleren Phosphorgehalt in können gute Ergebnisse erzielt werden.